Angelverein - Deutscher Karpfen Angelclub e.V. 1989

Deutscher Karpfen Angelclub e.V. 1989 --» Lexikon C -

Mittwoch den 22.11.2017 - 21:21 Uhr

Wetter Hamburg
Mehr Wetter

Angelverein - Deutscher Karpfen Angelclub e.V. 1989 - DKAC - Lexikon A - Z


A - B | C -


Verschiedene Begriffe aus der allgemeinen Angelei und der Karpfenangelei ( Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit )

C:

Carp Dacron (Geflochtene Schnur) Die schwarzen geflochtenen Dacronschnüre wurden in den 80igern mit großer Beliebtheit von den Karpfenanglern benutzt. Anfang der 90iger Jahre gab es bei den Vorfachmaterialien einen Entwicklungsschub und es kamen moderne Fasern wie Silkworm, Merlin und Multistand, deren Reißfestigkeit in Beziehung zum Durchmesser erheblich höher und dabei um ein vielfaches weicher sind. In der Stärke von 1 lb wird Carp Dacron heute noch von vielen Anglern als Material für das Haar genommen, sofern nicht D-Rigmontagen benutzt werden.
 
Carrier (Träger/ Trägerstoffe) Gemeint ist die Teigmasse die als Träger für einen Duftstoff betrachtet wird, und daher aus wenigen preiswerten Zutaten zusammen gestellt wird. Ein Boilie dieser Sorte wird als „Attractor Bait, also als „Reizboilie“ genannt, da es nur auf den vordergründigen Reiz des Aromas baut. Hinweis. Mit diesen Boilies sollte logischerweise nicht angefüttert werden.


Catch and Relaease (fangen &, freilassen) In Deutschland unter Naturschutzaspekten so leider nicht gestattet, obwohl es absolut sinnvoll wäre größere als auch kleine Fische zu sch¨tzen.



 

Confidence Rig (Vertrauen einflössende Montage) Das Confidence Rig ist eine Montage die dem Karpfen vertrauen einflößen soll. Basiert auf dem Prinzip dem Fisch nicht den geringsten Widerstand entgegenzusetzen, also kleine Haken, lange Vorfächer, leichte Bleie. Bei einem Biß wird die Schnur durch das Blei gezogen und unser Bißanzeiger hebt sich. Wenn er das weit genug tut, schlagen wir an

Connector (Verbinder) Doppelseitige Art von Karabiner, der eine Verbindung darstellt, zwischen Montageteilen die nachträglich eingehängt werden können wie z. B. ein Back Lead oder eine Pose in die Hauptschnur oder auch ein Boilie.



 

Controller (eine Art überbleite Pose) Eine selbstschwimmende, ausgebleite Pose, die als Wurfgewicht und zur Anzeige des Bisses bei der Pr&aumL;sentation eines Oberflächenköders in größerer Entfernung dient. „Grobfisch“, gemeint sind damit alle Fische, die nicht zu den Salmoniden gehören, also keine Lachse, Forellen oder Saiblinge sind. Die Salmoniden gehören dagegen zur Gruppe „Game Fish“ was in etwa unserem Begriff „Edelfisch“ entspricht.

Crap Baits (Müllköder) Müllköder... Aus preiswerteren Zutaten wie Grieß und Sojamehl als Trägermasse und billigen Proteinen zusammengesetzte Köder, wie sie als Fertigboilies von den meisten Firmen angeboten werden. Die etwas "besseren" Produkte bieten einen Proteingehalt von 35 bis 40%. Crap Baits gehören nach den neuesten Erkenntnissen zu den bestverdaulichen und nahrhaftesten unserer Köderangebote und sind damit in Wirklichkeit alles andere als Müllköder!!!

 

Critically Balanced (neutral ausbalancierter Köder) Neutral ausbalancierter Köder, der schwerelos über dem Boden schwebt. Der Unterschied zum normalen Pop-Up: der Köder wird mit einem Gegengewicht, das am Hakenöhr oder unterhalb des Hakens am Vorfach sitzt, so am Boden verankert, dass Haken und Köder gerade eben noch zum Boden absinken. Der Haken steht auf dem Boden und der Köder schwebt darüber. Entscheidend ist dabei die "Feineinstellung" des Gewichtes, für die sich am besten die Heavy-Metal-Knete von Kryston eignet.





Karpfentier